BTB Aachen – JSG mC1 24:24 (9:11)

Denkzettel zur rechten Zeit.

Im Gegensatz zur Vorwoche eine deutlich schwächere Leistung der Bonner Jungs, die diesmal auf den zuletzt starken Rückraumspieler, Lennart König, verzichten mussten. Doch der war entschuldigt und pausierte vorbildlich nach seiner Impfung. Dafür rückte Julien aus der C2 in den Kader. Trotz einer 9:3 Führung wollte einfach keine Ruhe in die JSG-Reihen einkehren. Fast zwei Duzend an „Unforced Errors“ sind dafür leider eindeutiger Beleg. Besonders über die Außen entwickelten die Gäste einfach zu wenig Torgefahr. So war Paul zu oft auf sich allein gestellt und rieb sich in Einzelaktionen auf. Auch die Abwehr bekam einfach keinen richtigen „Pack-an“. Torhüter Lars musste mehrfach in höchster Not retten. Zudem hagelte es in der zweiten Halbzeit etliche Zeitstrafen gegen Bonn und zwei umstrittene rote Karten „on top“. Letztlich muss man dann sogar mit einem Punkt zufrieden sein, denn der lässt im Aufstiegsrennen natürlich weiterhin alle Möglichkeiten offen.

der_sportograf

Gegen den HC Weiden (25.09.) muss sich das Team von Coach Johannes Esser nun aber wieder deutlich steigern. Helfen soll dabei das Testspiel in der nächsten Woche gegen die B1 des HC Koblenz.